Gebäude MarktplatzSeit dem Start der AHV im Jahre 1948 hat sich das Netz der Sozialen Sicherheit stetig weiterentwickelt. Heute besteht es aus zehn Versicherungszweigen. AHV und IV bilden die grundlegende erste Säule.

Als öffentliche Institution sichern wir der gesamten Bevölkerung den Zugang zu den Grundleistungen der sozialen Sicherheit. Die grosse sozialpolitische und volkswirtschaftliche Bedeutung der Sozialwerke animiert und verpflichtet uns zu einer modernen, effizienten und transparenten Geschäftsführung.

Die AHV und die übrigen Sozialwerke sind wandlungsfähig und werden sich auch in Zukunft an die wirtschaftlichen Möglichkeiten und die sozialen Bedürfnisse unseres Landes anpassen.

Gegenseitiges Vertrauen ist die Grundlage jeder Partnerschaft. Durch individuelle Beratung und durch ganzheitliche Information stärken wir dieses Vertrauen in die Sozialversicherungen und in ihre Leistungen.

Als Sozialversicherungszentrum Thurgau werden wir diese Entwicklung verantwortungsbewusst mittragen und mitgestalten. Wir sind eine öffentliche, nicht gewinnorientierte Institution und erfüllen folgende Aufgaben im Rahmen des schweizerischen Sozialversicherungswesen:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)
    Die Ausgleichskasse ist verantwortlich für ein gerechtes Beitragsinkasso sowie für pünktliche Rentenzahlungen.
  • Invalidenversicherung (IV)
    Die IV-Stelle fördert und unterstützt gezielt Personen, die durch Unfall, Krankheit oder Geburtsgebrechen in ihrer Erwerbsfähigkeit beeinträchtigt sind.
  • Ergänzungsleistungen (EL)
    AHV/IV-Rentnerinnen und Rentner in bescheidenen finanziellen Verhältnissen erhalten zur Sicherung ihrer Existenz zusätzliche Leistungen von der EL-Stelle, eine vom Kanton an die Ausgleichskasse übertragene Aufgabe.
  • Erwerbsersatzordnung für Dienstleistende in Armee, Zivildienst und Zivilschutz (EO)
    Für Dienstleistende wird ein Lohnausgleich ausgerichtet.
  • Familienzulagen (FAK/FLG)
    Erwerbstätige Arbeitnehmende erhalten entsprechende Zahlungen.
    - Kantonale Familienzulagen der Familienausgleichskasse (FAK)
    - Familienzulagen in der Landwirtschaft (FLG)
  • Individuelle Prämienverbilligung der Krankenversicherung (IPV)
    Die Auszahlung der individuellen Prämienverbilligung ist eine vom Kanton an die Ausgleichskasse übertragenen Aufgabe.
  • Pflegefinanzierung
    Im Auftrag des Kantons richtet die Ausgleichskasse die Zahlungen im Rahmen der Pflegefinanzierung aus.
  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
    Die Ausgleichskasse ist für das Beitragsinkasso zuständig.
  • CO²-Abgabe
    Die Ausgleichskasse nimmt die Rückverteilung an die Arbeitgeber im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) vor. 
  • Unfallversicherung (UVG)
    Die Ausgleichskasse nimmt die Kontrolle des Versicherungsobligatoriums wahr.
  • Berufliche Vorsorge (BVG)
    Die Ausgleichskasse prüft die Einhaltung des Pensionskassenobligatoriums.

Unsere Kunden sind:

  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Selbständigerwerbende, Nichterwerbstätige
  • Bezügerinnen und Bezüger von Versicherungsleistungen
  • Bund, Kanton, Gemeinden
  • andere Sozial- und Privatversicherungen
  • soziale und medizinische Institutionen
  • Heime, Sonderschulen

 

Wir sind Ansprechpartner und Versicherungsberater

  • Wir beraten unkompliziert und kompetent
  • Unser Auftreten ist hilfsbereit, freundlich und korrekt

 

Wir informieren persönlich, diskret und umfassend über:

  • Leistungen und Beiträge
  • Rechte und Pflichten
  • Verfahren und Zuständigkeiten

 

Wir orientieren mittels:

  • persönlicher Beratung
  • Merkblättern
  • Broschüren und Plakaten
  • Rundschreiben und Medien